GO

Go (jap.: igo, chin.: weichi, kor.: baduk) ist das vermutlich älteste strategische Brettspiel der Welt. Das knapp 6000 Jahre alte Spiel stammt ursprünglich aus China, hat eine besondere Prägung in Japan und Korea erhalten und ist neuerdings auch im Westen beliebt. Weltweit gibt es über 100 Millionen Go-Spieler, die zum größten Teil in Ostasien leben.

Der Sinn des Spieles (neben dem Spielen an sich) besteht grob darin mit seinen Steinen so viel wie möglich Gebietspunkte einzugrenzen. Ähnlich zweier Gärtner, die ein gemeinsames Grundstück zur Verfügung haben und nun versuchen, mit Zäunen soviel wie möglich davon für sich zu gewinnen. 

go.jpg

Man sagt, die Regeln des Spiels lernt man in 5 Minuten, aber die Tiefen des Spiels kann man sein ganzes Leben lang ergründen. Denn das Spiel ist nicht durch Logik allein begreifbar, seine Komplexität verlangt eine erhebliche Menge an Intuition und Erfahrung. Hier gibt es Parallelen zur Philosophie des Buddhismus, nach der sich die Erleuchtung allein durch Logik als Trugschluss erweist.

Wer jetzt mehr über Go erfahren möchte, schaue doch mal auf Wikipedia vorbei. Auch ist die Seite von GOFans ein guter Startpunkt. Wer gleich loslegen und gegen andere Mitspieler spielen möchte, dem kann ich den KGS Server empfehlen.

Ach ja ... wer in der Anfangsphase seiner Go-Lernzeit (so ca. 4-6 Wochen) überall in der Welt Go-Situationen und -Muster entdeckt, egal ob beim Autofahren, während einigen Gesprächen, in der Wirtschaft oder der Politik  ...  Das ist Normal. Kein Grund zur Besorgnis, das geht vorbei.